logologo

HTML Ueberschriften Tags

Für Überschriften-Tags gibt es viele Bezeichnungen. Doch egal, ob die Rede von HTML-Header-Tags, Head Tags oder SEO-Header-Tags ist: Jedes Mal werden Überschriften sowie Unterüberschriften vom restlichen Fliesstext differenziert.

html_header_tags-1462445003794

Die Überschriften-Tags werden unterschiedlich stark gewichtet. Ihre Abstufung reicht von h1 bis h6, wobei h1 den Haupt-Tag bezeichnet. Die Strukturierung der Überschriften und der Unterüberschriften muss dabei geordnet verlaufen, das heisst die strukturelle Hierarchie darf nicht unterbrochen werden. Ansonsten ist dies in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung unvorteilhaft.

Beginnt beispielsweise eine Seite mit der Seitenüberschrift in h1 und wird von einer Unterüberschrift in h3 gefolgt, hat dies eine Verringerung der Suchmaschinenfreundlichkeit zur Folge.

Wie auch Kapitel und Unterkapitel in Büchern strukturiert werden, gilt dasselbe für die Reihenfolge von Headern in Webseiten: Eine h2-Überschrift kann einer h4-Überschfift problemlos folgen.

Beachten Sie, dass das HTML einer jeden Seite eine h1-Überschrift haben sollte.

Warum Überschriften-Tags verwendet werden sollten

Überschriften gliedern den Text. Ebenso grenzen die Tags die einzelnen Abschnitte des Seiteninhaltes. Mit der Verwendung von Überschriften-Tags schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Suchmaschinenoptimierung wird verbessert und die Benutzerfreundlichkeit der Seite wird erhöht.

Die Vorteile von Überschriften-Tags lassen sich in folgende Aspekte untergliedern:

Aus Sicht der SEO:

  • Wichtigkeit: Die in der Überschrift genannten Wörter werden von Suchmaschinen mit den Wörtern im Fliesstext verglichen.
  • Keyword-Dichte: Zudem werden die Keywords (Schlagworte) von den Suchmaschinen verglichen und ein Abgleich zwischen den Keywords in den Überschriften und dem Fliesstext vorgenommen.
  • Relevanz des h1-Tags: Der h1-Tag stellt den wichtigsten Überschriften-Tag dar. Er sollte somit auf jeder Seite einmal verwendet werden. Denn die Überschriften gelten mit dem Title-Tag als Indikatoren für die Seiteninhalte.
  • Optimierte Benutzerfreundlichkeit: Die Überschrift zeigt dem Seitenbesucher kurz und deutlich, welches Thema auf der Seite dargestellt wird. Dies gilt als benutzerfreundlich und wird von Suchmaschinen belohnt. Das macht die Benutzerfreundlichkeit so wichtig für eine gute SEO.

Aus Sicht des Benutzers

  • Überschriften-Tags erleichtern auch die Verständlichkeit für all jene, die Screenreader verwenden. Denn mit Hilfe von gut strukturierten Überschriften ist die Navigation durch die Inhalte einfacher möglich.
  • Überschriften geben dem Leser sofort einen Überblick über die aufgeführten Inhalte. Dies gilt im besonderen Masse für h1-Tags.
  • Das schnelle Überfliegen der Überschriften ermöglicht dem Leser das Erfassen der interessanten und relevanten Abschnitte im Text.
  • Der Nutzen von Überschriften-Tags liegt im SEO. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass die Überschriften dadurch herausstechen, wodurch der Text gut gegliedert wirkt.

No-Gos für Überschriften

Manches ist sicherlich gut gemeint, doch es bestehen auch ein paar Regeln, was Sie in Bezug auf Überschriften vermeiden sollten.

  • Übertreiben Sie nicht mit Keywords in Ihren Überschriften.
  • Pro Seite sollte nur einmal ein h1-Tag verwendet werden. Es ist Common-Sense nur eine Hauptüberschrift zu verwenden – dies gilt auch für Webseiten. Versehen Sie mehrere Überschriften mit einem h1-Tag, kann dies von den Suchmaschinen als Versuch zum „Keywordstuffing“ gewertet werden. Wenn Sie zwei Themen auf einer Seite behandeln (und somit zwei h1-Tags), sollten Sie den Inhalt aufteilen und auf zwei separaten Seiten veröffentlichen (jeweils wieder mit einem h1-Tag). Auf diese Weise erleichtern Sie den Suchmaschinen-Bots das Auffinden von Inhalten und erhöhen im selben Zuge die Benutzerfreundlichkeit der Seite. Trotz aller Nachteile ist die Verwendung von mehreren h1-Tags prinzipiell erlaubt.
  • Versteckter Text sollte auf keinen Fall mit Überschriften-Tags versehen werden. Der Grund dafür ist, dass versteckter Text von Suchmaschinen als Spamversuch gewertet wird und deshalb nicht zusätzlich gewichtet werden sollte.
  • Eine Überschrift sollte in der ganzen Webseite, sprich auf allen einzelnen Seiten zusammen, einmalig sein. Verwenden Sie deshalb keine Überschrift doppelt. Jede Seite braucht ihre eigene, einmalige Überschrift.
  • Es ist ratsam, h1-Überschriften nicht als Titel-Elemente zu verwenden.
  • Die Überschriften-Tags sollten nicht zur Gestaltung genutzt werden, sondern ausschliesslich zur strukturellen Gliederung. Für die Gestaltung können Sie CSS verwenden.