Videos für SEO? Mit diesen 8 Tipps erzielen Sie geniale Resultate!

Vor nicht allzu langer Zeit war “Mobile”, also wie man Webseiten am besten für Mobilgeräte optimieren kann, um so das wachsende Potenzial der Mobilnutzer auszunutzen, in aller Munde. Wie wir alle wissen, ist Responsive schlussendlich sogar unabdingbar geworden, da Google seinen neuen Algorithmus einführte. Doch was kommt als nächstes?

Es ist gut möglich, dass wir Videos etwas mehr Beachtung schenken sollten! Doch wieso genau?

Ganz einfach: bereits 64% des Datenverkehrs im Internet kommt von Videos

Ja, es ist wahr! Gemäss Erhebungen von Cisco (2014), macht der Datenverkehr von Videos im Internet bereits 64% des gesamten Online-Datenverkehrs aus. Und noch besser: diese Zahl wächst bis 2019 voraussichtlich auf ganze 80%! So ist es nicht überraschend, dass Werbetreibende auf den Zug aufspringen und gemäss Einschätzungen dieses Jahr (2015) in den USA ganze 7.77 Milliarden Dollar für Video-Werbung ausgeben werden.

Zudem werden die Ausgaben für Video-Werbung über die nächsten Jahre voraussichtlich auf 14.38 Milliarden Dollar steigen, wobei die Mobil-Version um durchschnittlich 65 Prozent pro Jahr wachsen wird. Sogar im Desktop-Markt soll Video-Werbung um durchschnittlich 11.5 Prozent pro Jahr wachsen.

Kürzlich haben Studien festgestellt, dass sich die Verwendung von Online-Videos im Marketing von Klein- und Mittelständischen Unternehmen alleine im letzten Jahr mehr als verdoppelt hat. Noch letztes Jahr verwendeten lediglich sieben Prozent der Kleinunternehmen mit jährlichen Marketingbudgets von weniger als 10’000 Dollar Videos, während das dieses Jahr bereits 12 Prozent sind. Das entspricht einem Wachstum von 71 Prozent!

Bei Klein- und Mittelständischen Unternehmen mit Budgets über 10’000 verwenden dieses Jahr 37 Prozent Videos für ihr Marketing, was einem Wachstum von 131 Prozent seit dem letzten Jahr entspricht. Und wie wir alle wissen, machen diese Entwicklungen auch vor Europa nicht halt!

Videos sind äusserst wirksam und effizient

Der Grund dafür, dass Video-Werbung ein solch starkes Wachstum erfahren hat, ist ihre grosse Wirksamkeit und Effizienz. Wenn ein Bild mehr als tausend Worte sagt, dann sagt ein Video noch viel mehr. Gemäss Schätzungen bräuchte man für das Mitteilen der Botschaft, die ein 1 Minuten langes Video vermitteln kann, ganze 1.8 Millionen Worte.

Videos sind jedoch nicht nur deswegen so wirksam. Auch wenn eine solch enorme Informationsmenge in ein Video gestopft wird, können sich Konsumenten nämlich an diese erinnern. Gemäss der Online Publishers Association erinnern sich 80% ihrer Nutzer daran, im vorherigen Monat ein Video der Organisation gesehen zu haben – und ganze 46 Prozent davon werden anschliessend tätig und suchen nach Informationen oder besuchen die Webseite der Organisation.

Eine andere Organisation, die LSA, machte eine Umfrage unter 2’000 Konsumenten und fand heraus, dass 44 Prozent der Käufer beim Suchen nach lokalen Produkten und Dienstleistungen ein Online-Video gesehen hatten. 53 Prozent der Nutzer, die ein Video gesehen hatten, kontaktierten danach das Unternehmen, 51 Prozent besuchten die Unternehmenswebseite und 33 Prozent statteten dem Geschäft einen Besuch ab. 71 Prozent der Betrachter von Videos machten schliesslich einen Kauf.

Es ist also nicht verwunderlich, dass Unternehmen Videos so sehr mögen!

Videos sind einfach herstellbar

Der Preis für das Erstellen von Online-Videos derzeit stark im Sinken begriffen. So sind heute nicht mehr tausende von Franken notwendig, um ein ansprechendes Video zu erstellen. Animationen und Fotomontagen reichen oftmals schon aus, um das Interesse der Nutzer zu wecken und in Erinnerung zu bleiben.

Wichtig ist, das Video kurz zu halten. Die Aufmerksamkeitsspannweite der meisten Nutzer beträgt nämlich ungefähr 8 Sekunden. Innerhalb dieser Zeitdauer müssen Sie also überzeugen! Zudem sollte ein Video insgesamt bestenfalls 30 Sekunden nicht überschreiten.

Doch wie verbessern wir nun also mit Videos unser SEO? Denn auch das beste Video ist nutzlos, wenn es nicht gefunden werden kann. Hier sind folglich einige Tipps dazu, wie Sie Videos verwenden können, um Ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre Webseite und Ihr Video gefunden werden.

  1. Integrieren Sie Videos in die Webseite. Das Vorhandensein des Videos alleine beeinflusst den wichtigsten Ranking-Faktor für SEO positiv: Inhalte. Videos stehen für qualitativ hochstehende Inhalte. Und wenn sie Teil des Medien-Mixes auf der Webseite sind, dann signalisiert das den Suchmaschinen, dass Ihre Seite reiche Medieninhalte enthält, die relevant für Suchanfragen sind. Es ist zu erwarten, dass die Suchmaschinen den Videos auch künftig immer mehr Bedeutung zumessen werden, da die Nutzer Videos in den Suchresultaten angezeigt haben wollen und dies durch ihr Handeln zeigen (Klicks auf die Videos). Das Einbinden eines Videos auf Ihrer Seite wird also deren Platzierung stetig weiter verbessern.
  2. Beschriften Sie das Video – und verwenden Sie Schlüsselwörter. Geben Sie den Suchmaschinen mehr Angaben und helfen dem Crawler so, Ihre Videos als relevant für die Suchresultate einzustufen. Beschriften Sie also nicht nur Bilder, sondern auch Ihre Videos und lassen die in Ihren Texten verwendeten Schlüsselwörtern in Titeln, Dateinamen, Beschreibungen und Tags einfliessen. So erkennen Suchmaschinen, dass Ihr Video für die Suchresultate relevant ist.
  3. Bieten Sie eine Transkription des Videos. Wenn Sie eine Transkription des Videos zur Verfügung stellen, dann verbessert das die Auffindbarkeit des Videos und hilft dabei, dass es für die Suchanfragen noch relevanter wird. Zudem ermöglichen Sie so auch Nutzern, die vielleicht nicht alles 100% verstehen, die Inhalte des Videos zu erfassen.
  4. Erstellen Sie eine Video-Sitemap. Die Angaben in der Sitemap für Ihr Video werden zwar einige Formulierungen verwenden, die auch in Titeln und anderswo vorkommen – allerdings wird das von den Suchmaschinen in dem Fall nicht als doppelt gezählt. Statt dessen gibt die Sitemap Google Informationen über das Video, so wie die Dauer, die Bewertung, die Anzahl Ansichten und weitere, nützliche Informationen.blog
  5. Laden Sie Ihr Video auf YouTube hoch. YouTube ist zahlenmässig die zweitgrösste Suchmaschine im Internet und gehört zudem Google. Tatsächlich ist es fürs SEO gemeinhin am Besten, Videos entweder auf Seiten grosser Marken zu haben oder aber auf Publisher-Websites, wie Youtube, AllRecipes oder ThisOldHouse. Laden Sie das Video also nicht auf Ihre eigene Seite hoch, sondern nutzen statt dessen die Reichweite, die Sie durch YouTube erhalten. Wenn Nutzer dort ein Video sehen, dann kommt es auch häufig auch Folgeaktionen führen (Klicks, Besuche der Webseite, etc). Zudem wird Ihre Webseite auf diese Weise nicht durch grosse Datenmengen beeinträchtigt und verlangsamt.
  6. Optimieren Sie die Ladezeiten von Videos. Google bezieht die Seiten-Performance in seinen Algorithmus mit ein. Und da die Ladezeit der Webseite die Nutzererfahrung beeinflusst, hat das auch Auswirkungen sie auch das SEO. Tatsächlich klicken Nutzer bei langsamen Seiten ganz schnell weg. 57 Prozent davon verlassen eine Seite nach nur 3 Sekunden Wartezeit.
  7. Nutzen Sie den Backlink von Ihrem YouTube-Video. Shares und Links von Ihrem YouTube-Video zählen nicht als Links auf Ihre Webseite. Aber Sie können von YouTube zwei Backlinks erstellen. Erstellen Sie ganz einfach einen YouTube-Kanal und fügen dort Ihre Webseite in Ihr Profil ein. Zudem können Sie auch einen Link in die Beschreibung des Videos einfügen.
  8. Soziale Signale. Wenn Nutzer Ihr Video liken oder anschauen, dann ist das für Suchmaschinen ein positives Signal dafür, dass Ihre Inhalte einen hohen Wert haben. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Video gefunden wird und bringt Zugriffe auf Ihre Webseite bringen.

Schlussfolgerung

Videos werden auch weiterhin immer beliebter werden. Nutzer mögen Videos, verwenden Videos und erinnern sich an Videos. Und das ist im Marketing wichtig!

Zudem werden Videos auch immer erschwinglicher. Verwenden Sie im Marketing also unbedingt Videos, um so deren ganzes Potenzial auszuschöpfen und ganz nebenbei das SEO Ihrer Webseite zu verbessern.

Ich sehe viele Youtube-Rahmen, die sehr schlicht gehalten sind und bei denen man sich wenig Mühe gab, das Gebiet rund um die Videos zu gestalten, um es die Amtosphäre anzupassen und damit das Erlebnis für den Konsumenten noch zu verbessern. Deshalb habe ich kurzerhand beschlossen, ein Tutorial zu machen und aufzuzeigen, wie man einen Rahmen für seinen Youtube Channel erstellen kann.

Eine kleine Anleitung, wie ihr euren Youtube Channel auch richtig schick machen könnt:

Youtube Rahmen erstellen

1. Wo kann ich meinen Youtube Channel überhaupt editieren?

youtubeDie Masse sind etwas sehr wichtiges, um eine Passung mit den auf einem Youtube-Channel ersichtlichen Elementen zu erreichen. Gehen Sie nachdem Sie sich eingeloggt haben auf “Hintergründe und Farben” und wählen dort “erweiterte Optionen ausblenden” aus. Bei den erweiterten Optionen sehen Sie zwei Bereiche: Einerseits “Allgemein”, wo die Schriftart der Titel, Beschreibungen, Profilinformationen etc angezeigt wird. Andererseits sehen Sie auch den Bereich Hintergrundfarbe. Diese ist sehr wichtig, da wir bei unserem persönlichen Hintergrundbild nur bis zu einem gewissen Teil den einfarbigen Hintergrund überdecken können. Wenn Sie nun denken, das wir einfach eine genügend hohe Auflösung nehmen können um den gesamten Hintergrund zu überdecken, dann irren Sie sich. Denn man kann das Hintergrundbild nur in einer begrenzten Grösse hochladen. Die Wrapper-Farbe ist spezifisch für das Kanalsegment verantwortlich. Die letzteren Einstellungen würde ich Ihnen empfehlen, selbst auszutesten.

Bei den Farbpaletten würde ich Ihnen bei der Transparenz die 100% empfehlen, da Sie dann mehr Möglichkeiten und Spielraum für eine Bearbeitung haben. Wer die Funktionsweise der Farbmatrix (Hex-Farben) nicht kennt, kann einfach die gewünschte Farbe auf den Link anwenden.

2. Wie füge ich das Hintergrundbild ein?

Unter den Allgemeinen Einstellungen finden wir “Hintergrundbild:” Da ich schon mein Bild hochgeladen habe, erscheint allerdings nur die “Löschen”-Option. Es ist wichtig, die Abmessungen rund um die Objekte zu kennen. Auf unserem Youtube Channel sehen Sie das Hintergrundbild welches ich auf einem seperaten Link mit allen nötigen Grössen beschriftet habe.

Viel Spass beim selbst designen!

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
Videos für SEO? Mit diesen 8 Tipps erzielen Sie geniale Resultate!