logologo
Warum ist 2013 das Jahr des Responsiven Web Design?

Bis zum Ende des Jahres 2013 prognostizieren Analysten, dass es mehr mobile Geräte auf der Erde geben wird als Menschen. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass immer mehr Menschen ihre Smartphones bevorzugen um im Internet zu surfen, anstatt ihren PC oder Laptop.

Wenn eine Website nicht vollständig auf Smartphones angezeigt wird, ist sie dafür nicht geeignet. Dadurch verlieren Sie die bestmögliche Chance um Ihren Web-Traffic zu erhöhen, was zu weniger Besuchern, weniger Käufern, weniger Spendern und weniger Anhängern für Ihr Geschäft führt.

Was ist responsives Webdesign?

Eine neue Art des Internetnutzens vornehmlich über mobile Devices mit sehr kleinen Displays erfordert eine neue Art des Webdesigns. Mit dynamischem grafischem Aufbau von Webseiten, reagiert responsive Webdesign auf die verschiedenen Displaygrößen der mobilen Endgeräte. Wesentliche Voraussetzung sind Media Queries, welche Art und Eigenschaften des betrachtenden Gerätes abfragen und somit die Webseite auf einem grossen Display anders darstellen, als auf einem Tablet-Computer/Tablet-PC oder Smartphone. (Quelle: http://t3n.de/tag/responsive-webdesign )

Also bedeutet Responsives Webdesign die Anpassung des Inhalts und des Layouts einer Webseite an das Ausgabegerät. Dies ermöglicht eine Webseite auf einem Tablet-PC oder Smartphone anders auszugeben als auf einem Desktop-PC.

Das Jahr 2012 war ein sehr ungewöhnliches Jahr im PC-Markt. Zum ersten Mal seit 11 Jahren waren die PC-Verkäufe niedriger als im Vorjahr.

Welche sind aber die Geräte, die am meisten von Verbrauchern gekauft werden?

Das Tablet ist eines dieser Geräte. In diesem Jahr soll der Umsatz der Tablets die 100 Millionen übertreffen. Ihre Verkaufszahlen übertreffen die Verkaufszahlen der Notebooks, die für das nächste Jahr vorausgesehen sind. Smartphones sind natürlich auch eine heisse Ware.

Die Mehrheit der Mobilfunkkunden favorisieren jetzt mehr Smartphones, als die Standard Handys. Inzwischen ist die Umstellung auf Smartphones mit einer ausserordentlichen Geschwindigkeit gestiegen. Heute verwenden je nach Webseite 20-40% aller Besucher mobile Geräte wie iPads, iPhones und andere Smartphones. Dieser Trend wird sich voraussichtlich bis zum Ende des nächsten Jahres über 50-60% erreichen.

Für diejenigen von uns, die Webseiten und andere Dienstleistungen erstellen, führt all dies zu einem einzigartigen Ergebnis: Eine Million Bildschirmen, für die wir alle kreieren müssen.

2013-Das Jahr des responsives Web-Design

Heute ist die beste Lösung natürlich eine Website zu erstellen, die auf jedem beliebigen Gerät genauso gut funktioniert und dargestellt wird. Also eine responsive Webseite. Daher sollten alle Unternehmen schon jetzt sich Gedanken machen wie sie ihre Webseite für Smartphones tauglich machen können, denn die Darstellung bestimmter Webdesigns auf kleinen oder großen Bildschirmen oft fehlerhaft ist.
Zum Schluss führt eine schlechte Darstellung der Inhalte Ihrer Website dazu, dass die Besucher früher abspringen, während sie auf anderen, resposiven Webseiten gerne bleiben. Weniger Besucher bedeuten weniger Umsatz für Ihren Unternehmen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie bauen eine Website einmal, und es funktioniert über Tausende von verschiedenen Bildschirmen einwandfrei.

Aufgrund der schnellen Einführung des Tablets und Smartphones – und die Tatsache, dass die Internetnutzer derzeit lieber ihre Nachrichten auf das mobile Web als in Apps lesen, und überhaupt mehr über das Smartphone surfen – ist es unvermeidlich, dass 2013 das Jahr des responsiven Design sein wird.

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
Warum ist 2013 das Jahr des Responsiven Web Design?