logologo
Webdesign & SEO – 8 Punkte Checkliste

Die folgenden fünf Punkte sind für jedes Webdesign Projekt notwendig, damit bei der Realisierung sauber gearbeitet werden kann. Eine aussagekräftige Projektbeschreibung führt zu einem guten Konzept, klarer Arbeitsweise und zum richtigen Resultat.

1. Webdesign Projekt Titel

Der Titel sollte klar machen, worum es geht, die Schlüsselwörter sollten darin enthalten sein.
Beispiele für aussagekräftige Titel:
– „Website mit CMS für die IT-Firma XY“
– „Redesign des Wein-Webshops mit Magento-CMS“

 2. Projektbeschreibung, Projektdetails

Eines muss klar sein: Was ist das Ziel des Projektes und vor allem, wie soll es schlussendlich aussehen? Bei der Beschreibung sollte auf diese Fragen geantwortet geben, damit die Webdesign Agentur ganz klar weiss, was gemacht werden muss. Der Service-Anbieter ist für jede Informationen, die geboten wird, sehr froh. Klare Auflistung aller Funktionen sowie eine detaillierte Beschreibung, sparen Ihnen am Ende deutlich mehr Zeit, als Sie zu Beginn aufwenden müssen.

  • Schreiben Sie zu Ihrem Projekt in eigenen Worten eine Beschreibung. Desto detaillierter, desto mehr Information, desto genauer wissen der Projekt-Manager, die Designer & Programmierer was Sie erwarten und können daher auch ein besseres Ergebnis liefern.
  • Benötigen Sie eine Beratung? Falls für Sie das Thema Web Design nicht ganz klar ist, so lassen Sie sich beraten um allfällige Fragen im Vornhinein zu beantworten.
  • Der aktuelle Stand Ihres Webdesign Projektes: Wurde bereits etwas gemacht? Gibt es bereits ein Konzept oder hat gar schon eine andere Agentur für Sie gearbeitet aber das Projekt wurde nicht beendet? Teilen Sie diese Informationen mit.
  • Skizzen und Entwürfe sind für jeden Designer Gold wert, denn somit weiss er was Sie sich genau vorstellen und es gibt wegiger Missverständnisse.
  • Spezifikationen: Teilen Sie mit, welche Funktionen Sie benötigen und was diese genau bewirken sollen. Was sind die Ziele dieser Funktionen, beispielsweise ein „Call-to-Action“ auf der Landingpage, welches das Ziel hat neue Kunden für Ihr Unternehmen zu gewinnen.
  • Favoriten: Haben Sie Websites, Designs, Apps, Bilder, die Ihnen gefallen haben? Senden Sie dieses Material, damit der Designer mehr auf Sie eingehen kann.
  • Weitere Detail-Informationen wie Ihre Zielgruppe, Ihre Branche, bereits bestehende Kunden sind wichtige Informationen, die ein Projekt erfolgreich machen können.
  • Branding / Corporate Identity: Sollten Sie eine CI haben, dann senden Sie alle Infos mit der Projektbeschreibung an die Agentur, damit auch die neue Website passend zu Ihrer bestehnden Identität errichtet wird.

3. Welche Webdesign Agentur kommt für Sie in Frage?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie zuerst wissen, welche Dienstleistungen Sie benötigen, wie beispielsweise:
– Grafik Design
– PHP Programmierung
– App (iOS/ Android) Development
– Social-Media Marketing
– Online Marketing

Anhand dieser Dienstleistungen und den Referenzen, welche die Agentur bietet, können Sie eine Vorauswahl treffen. Ist für Sie der Standort auch wichtig und möchten Sie sich nicht nur online mit dem Projekt-Manager treffen, dann sollten Sie auch darauf achten, wo die Agentur ist. Vorteile dabei können sein, dass wenn Sie eine Agentur aus der Schweiz wählen, dass Sie mir Rechtssicherheit haben und bei Problemen können Sie sich direkt mit dem Geschäftsführer oder Projekt Manager in der Schweiz treffen, um eine Lösung zu finden.

4. Deadline setzen: Haben Sie eine Timeline?

Bevor mit der eigentlichen Arbeit losgelegt werden kann, ist eine gute Planung notwendig. Diese schafft eine klare Zielsetzung mit den wichtigsten Meilensteinen. Wann möchten Sie mit ihrem Projekt starten, wann soll das detaillierte Konzept fertig gestellt werden und wann erwarten Sie die ersten Ergebnisse vom Designer?

Haben Sie auch an eine Testphase gedacht, um Ihre Website ausgiebig zu prüfen, bevor diese online geht?

5. Budget: Bleiben Sie realistisch

Wie hoch oder tief möchten Sie Ihr Budget setzen? Wichtig ist, dass Sie mehrere Offerten für die gleichen Dienstleistungen einholen, damit Sie vergleichen können. Nicht immer ist der teuerste Anbieter auch der beste, aber auch umgekehrt gilt, wer möglichst wenig bezahlen möchte, muss sich am Ende auch nicht wundern, wenn die Leistung nicht dem entspricht, was erwartet wurde.

Wir empfehlen realistisch zu bleiben, denn Qualität hat ihren Preis.

3 Tipps für Deinen SEO Check

Immer wieder hört man von SEO-Beratern von sogenannten SEO Checks, aber kaum jemand weiss tatsächlich, das dabei abgedeckt wird. wieso sind SEO Checks so hilfreich – und was sagen sie aus? Und wie gehen Sie anschliessend vor, um für sich daraus den besten Nutzern heraus zu holen? Wir widmen uns in diesem Artikel genau dem Thema – denn so wissen Sie künftig, was das für Ihre Webseite bringt und ob der SEO-Experte wirklich sein Handwerk versteht.

Als allererstes kommen wir nicht umhin, uns dem Wort „SEO Check“ selbst zu widmen:

Was ist ein „SEO Check“?

Ein SEO Check wird bei der Webseitenanalyse verwendet, um herauszufinden, welche Teile einer Webseite optimiert werden können, damit diese in den Suchmaschinen künftig möglichst gut platziert wird. Der SEO Check, respektive die Webseitenanalyse, sind damit die Basis jeder jeden Suchmaschinenoptimierung (SEO für Englisch „Search Engine Optimization“).

Im Internet gibt es eine ganze Bandbreite von Tools, die diesen Check für Sie vornehmen können und die den Experten Anhaltspunkte, welche Punkte für ein spezifisches Unternehmen in die SEO Strategie mit einbezogen werden müssen. Zu den wichtigsten Seiten für grundlegende SEO Checks gehören unter Anderem Woorank , SEO Site Checkup und Site Analyzer. Allen diesen Seiten gemeinsam ist, dass sie Ihre Webseite durchgehen und anschliessend eine Prozentzahl und die einzelnen Bewertungspunkte anzeigen. Je höher die Prozentzahl, desto besser das SEO!SEO Check

Hier sehen Sie die Übersicht des SEO Checks einer Seite auf SEO Site Checkup. Ganz klar ersichtlich ist, dass auf der Seite viel optimiert werden kann, dass die Ersteller jedoch bereits mehr als 50% richtig gemacht haben. Leider ist das beim immer grösseren Wettbewerb auf den wichtigsten Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo) nicht mehr genug, um tatsächlich unter den ersten Resultaten angezeigt zu werden. Der Eigentümer dieser Webseite sollte also die „Failed Checks“ durchgehen, um eine Idee zu erhalten, was unbedingt verbessert werden sollte.

Dieser kurze SEO Check hat also die Webseite analysiert und so aufgezeigt, ob diese optimiert werden muss.

Doch was beinhaltet ein SEO Check?seo checkk

Bei jedem guten SEO Check werden Werte geprüft, die erwiesenermassen von den Algorithmen der Suchmaschinen geprüft und gewertet werden. Werte also, die einen direkten Einfluss auf die Platzierung der Webseite in den Resultaten von Suchmaschinen haben. So werden zum Beispiel die Verwendung von Keywords (Schlüsselwörtern), H1-Tags, Meta-Beschreibungen und Robots.txt analysiert, die den Crawlern der Suchmaschinen Aufschluss über die Inhalte Ihrer Webseite geben. Insbesondere die Dichte von Keywords und deren Vorkomnis in den Titeln sowie im Namen und der URL der Webseite sind äusserst wichtig. Ebenso wird geprüft, ob Elemente, die von den Suchmaschinen gemeinhin nicht gelesen werden können, Alt-Attribute haben. Diese teilen den Seiten mit, worum es in dem Objekt geht. Nicht lesbar sind für Google, Bing und Yahoo zum Beispiel Bilder, Videos und Flash.

Doch nebst diesen Elementen wird auch die Qualität des Codes (HTML, Javascript) geprüft und ob alle Links funktionieren (broken Links). Dies hängt damit zusammen, dass nicht funktionierende Links einerseits das Nutzererlebnis beeinträchtigen. Zudem wertet der Crawler Webseiten auch anhand der Webseiten, auf welche verlinkt wird. Wenn deren Qualität schlecht ist, dann beeinflusst das Ihre Webseite negativ. Und wenn der Link nicht funktioniert, dann hat das eine ähnliche „Bestrafung“ zur Folge.

Da die Länge der URL zudem ein Indikator dafür ist, ob sie als nutzerfreundlich aufgefasst werden kann oder nicht, hat sie ebenfalls einen Einfluss auf die Platzierung in Suchmaschinen und wird folglich analysiert.

Doch nebst dem Code, den Titeln, Alt-Tags, Beschreibungen und URL/Links, nimmt ein SEO Checker auch die Geschwindigkeit Ihrer Webseite unter die Lupe. Grund: langsame Webseiten sind nicht nutzerfreundlich und führen häufig dazu, dass Nutzer bereits in den ersten Sekunden weg klicken. Nebst dem Resultat wird in der Analyse natürlich aufgezeigt, mit welchen Massnahmen Sie die Geschwindigkeit optimieren könnten. Dazu gehört zum Beispiel die Verwendung kleinerer Bilder (im KB- statt im MB-Bereich). Auch Javascript oder sonstige Scripts können zu einer Verlangsamung der Leistung führen und so die Geschwindigkeit der Webseite negativ beeinflussen. Ein SEO Check zeigt hier also allfällige Probleme auf und sollte ernst genommen werden!

Ganz wichtig für alle Ersteller und Eigentümer von Webseiten: Internetpräsenzen sollten für Mobilgeräte geeignet und folglich im responsive oder adaptive Design geschrieben sein. Google hat bereits seit längerem angekündigt gehabt, dass für Mobilgeräte ein neuer Algorithmus eingeführt wird, was am 21. Mai 2015 auch getan wurde. Seither werden Webseiten, die für Mobilgeräte ungeeignet sind, bestraft und in den Suchmaschinen schlechter platziert. Doch nicht nur dies: Nutzer klicken bei Webseiten, die in Mobilgeräten unleserlich oder langsam sind auch innert weniger Sekunden weg, was die Platzierung in den Suchmaschinen weiter negativ beeinflusst. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass beim SEO Check auch dieser Faktor analysiert wird – zu gross ist der Einfluss auf den Online-Erfolg Ihrer Webseite!

Auch Ihre Aktivität auf den sozialen Netzwerken hat einen Einfluss auf den Online-Erfolg und wird folglich analysiert.Wir haben bereits an mehreren Stellen erwähnt, dass Social auch weiterhin einen starken Einfluss darauf hat, wie Ihre Webseite in Suchmaschinen abschneidet. Content ist bekanntermassen King, und so überrascht dies eigentlich nicht wirklich! Zudem können soziale Netzwerke Besucher dazu verleiten, Ihre Webseite auszutesten.

Zu guter Letzt wird Ihre Webseite auch auf Sicherheit überprüft. Wenn nämlich in Ihrer Seite eine Schwachstelle entdeckt und sie mit Malware infiziert wird, dann kann es sein, dass sie von den Suchmaschinen hierfür bestraft wird.

Wie erkenne ich basierend auf diesem SEO Check, dass mein SEO-Experte sein Handwerk versteht?

Wie Sie also gesehen haben, wird Ihre Webseite bei einem SEO Check auf Herz und Nieren geprüft. Doch was hilft Ihnen dies, wenn ein Experte anschliessend nicht die richtigen Massnahmen einleitet? Genau: nichts!

Einen richtigen SEO Experten erkennen Sie deswegen daran, dass er Ihr Unternehmen als Ganzes unter die Lupe nimmt und mit Ihnen zusammen eine passende SEO-Strategie bestimmt. So werden allenfalls Keywords recherchiert oder optimiert, die Seitenarchitektur genauer angeschaut und Verbesserungsvorschläge gemacht sowie Texte, Titel und Links SEO-tauglich gemacht. Ein wichtiger Teil im SEO ist, mit der Webseite und deren Inhalten die Zielgruppe wirkungsvoll anzusprechen und Themen aufzugreifen, die ihnen wirklich weiter helfen. Insofern muss er oder sie Ihr Unternehmen und Ihr Zielpublikum verstehen können. Nebst Erfahrung in SEO sollte ein SEO-Experte deswegen auch Erfahrung im Online-Marketing, der Erstellung von Inhalten, Analyse und Webdesign haben. In Kürze: er muss sich in der digitalen Welt problemlos zurecht finden!

Grundsätzlich sollte Ihr Experte Ihnen auch aufzeigen, welche Änderungen den grössten Nutzen bringen werden und anhand starker Wettbewerber aufzeigen können, was diese richtig machen und wie Sie sich verbessern können. So kann eine Adaption auf ein responsive Design einen grösseren Einfluss auf Ihre Platzierung in Google haben, als eine adaptierte Metabeschreibung.

Bestenfalls sollte Ihr SEO Experte also Referenzen vorweisen und nachweisen können, dass er in der Vergangenheit bereits umfassende SEO-Arbeit für Kunden geleistet hat, die den erwarteten Nutzen brachte. Dies sollte in Zahlen erkennbar sein!

Scheuen Sie sich deswegen nicht, nebst einem SEO-Check und einer ersten Beratungssession auch gezielt Referenzen einzuholen und sich vergangene Resultate vorweisen zu lassen.

MIK Agency ist Ihr SEO-Experte des Vertrauens aus Zürich. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen oder für eine Beratung zu kontaktieren – wir erstellen jederzeit gerne einen SEO-Check für Sie, zeigen Ihnen mögliche Strategien zur Suchmaschinenoptimierung auf und übernehmen diese sowie Anpassungen an der Webseite für Sie. Bis bald!

 

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
Webdesign & SEO – 8 Punkte Checkliste