Wie ein neues Google-Patent SEO beeinflussen wird
  • 0

Gemäss Moz.com hat Google vor einigen Wochen ein Patent für neue Funktionen erhalten, die höchst wahrscheinlich sehr bald die Platzierung von Webseiten in der Suchmaschine stark beeinflussen wird. Für Werbetreibende ist es folglich wichtig, sich entsprechend vorzubereiten.

Die folgenden Änderungen werden mit grosser Wahrscheinlichkeit bald eingeführt werden:

  • Der Google Bot wird die Absicht der Nutzer ermitteln

Gemäss dem Google-Patent wird die Suchmaschine durch die gesammelten Daten künftig wissen, nach welchen Marken die Nutzer bei bestimmten Suchanfragen üblicherweise suchen. Daten werden also zusammengeführt und eine Schlussfolgerung gemacht, dass Nutzer auf der Suche nach “Wandern im Sommer” höchst wahrscheinlich auch auf der Suche nach Kleidung von Mammut sind.

  • Der Algorithmus wird die “Qualität” einer Seite ermitteln

Vereinfacht gesagt wird Google analysieren, wieviele Personen nach einer bestimmten Marke oder einem Schlüsselwort suchen. Hierfür werden IP-Adressen, Geräte und die Örtlichkeit analysiert, um zu ermitteln, wieviele Personen die besagte Suche ausführen. Diese Anzahl wird dann durch die Anzahl von Personen geteilt, die nach der nicht-Markenbezogenen Version der Suchanfrage sucht. Wenn also mehr Nutzer nach “Mammut” und “Wanderungen im Herbst” suchen als lediglich nach “Wandern im Herbst”, dann bekommt die Marke Mammut fürs Schlüsselwort “Wandern im Herbst” eine hohe qualitative Wertung. Wenn also Nutzer nun lediglich nach “Wandern im Herbst” suchen, dann wird die Marke Mammut in den Suchresultaten weit oben angezeigt.

  • Google ermittelt, wohin die Nutzer danach gehen

Da Google trackt, auf welche Links die Nutzer klicken und wo sie am längsten verweilen, ist der Suchmaschine bekannt, welche Seiten gemeinhin die Fragen der Nutzer am besten beantworten. Künftig wird gemäss Moz.com folglich die Seite, auf der die Nutzer am Ende bleiben, für das besagte Schlüsselwort ebenfalls höher bewertet werden. Man erinnere sich, dass Google die Inhalte liefern will, die die Nutzer tatsächlich suchen. Es wird also viel Wert darauf gelegt, die Qualität dieser Inhalte zu ermitteln. Das Nutzerverhalten ist eine einfache Art und Weise, dies zu erreichen!

Was bedeutet das fürs Marketing?

Die Schlussfolgerung aus diesen Änderungen ist, dass es nun umso wichtiger ist, Assoziationen für die Marke aufzubauen und zu ermitteln, wie die Nutzer sich auf dem Netz verhalten. Es ist also essentiell, Nutzer, die nach bestimmten Schlüsselwörtern suchen, auf die Webseite zu bringen und dort tatsächlich ihre Probleme zu lösen. Dabei sollten die gewünschten Informationen geliefert werden, damit auch momentane Nicht-Kunden auf der Seite verweilen. Man wird also nicht mehr darum herum kommen, Zugriffe von anderen Quellen zu erreichen – ob diese über die sozialen Netzwerke, Email, Artikel, direktem Kundenkontakt oder Mundpropaganda kommen ist nicht relevant. Werbetreibende dürfen keine der Quellen vergessen, da diese ein noch integraler Bestandteil des Suchmaschinenmarketings sein werden, als das heute der Fall ist.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. MIK Agency ist spezialisiert auf Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung, und unsere Experten sind stets auf dem neuesten Stand der Entwicklungen. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen sich von uns beraten!

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
Wie ein neues Google-Patent SEO beeinflussen wird