logologo

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing: SEM) kann in zwei Bereiche unterteilt werden. Zum einen die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization: SEO), zum anderen in die Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising: SEA). Das Ziel von SEM ist die Verbesserung der Ranking-Positionen in den Suchmaschinen.

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG (SEO)

SEO bezieht sich ausschliesslich auf die organische Optimierung der Ranking-Positionen. Das heisst konkret, dass mit Hilfe von On-Page und Off-Page Optimierungen die einzelnen Seiten zu bestimmten Keywords verbessert werden.

On-Page Optimierung wird vor allem bestimmt durch die Seitenarchitektur und den Content (s. Content-Marketing).

Die Off-Page Optimierung hingegen untergliedert sich in mehrere Teilbereiche. Dazu gehören das Link Building und die Social Media Optimization. Für das Link Building wird von Webseiten Dritter auf die eigene Website verlinkt. Diese sogenannten Backlinks werden von den Suchmaschinen als positive Indikatoren gewertet, da sie ihnen anzeigen, dass der Content gut ist, da auf ihn verwiesen wird. Und guter Content wird von Suchmaschinen belohnt.

Zum anderen gehört zur Off-Page Optimierung die Social Media Optimierung (s. Social Media Marketing). Durch das gezielte Nutzen der Plattformen können mehr Personen aus der Zielgruppe erreicht werden und die Kundengewinnung und –Bindung optimiert werden. Die Interaktion in den sozialen Netzwerken mit den Stakeholdern gilt heute mehr denn je als sehr wichtiges Instrument und kann neben den bereits genannten Aspekten zur Förderung und Promotion des Branding und der Corporate Identity führen.

SUCHMASCHINENWERBUNG (SEA)

SEA ist das Kaufen von Werbung auf verschiedenen Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo!), um Internetnutzer zum Besuch der Internetpräsenz und, im Endeffekt, zum Kauf der Produkte oder Registrierung für einen Dienst anzuregen. Damit ist das sogenannte SEM (Search Engine Marketing), manchmal synonym zu SEA (Search Engine Advertising) genannt, das kostenpflichtige Pendant zur natürlichen (organischen) Suchmaschinenoptimierung.

WANN LOHNT ES SICH FÜR SUCHMASCHINENWERBUNG ZU BEZAHLEN?

Grundsätzlich ist es immer besser, organisch in den Suchmaschinen gerankt zu werden, da Werbung im Internet häufig als störend empfunden wird und gar die Suchmaschinen selbst gekaufte Werbung eigentlich kritisch betrachten. Deswegen sollte die organische Suchmaschinenoptierung immer an erster Stelle stehen.

Es gibt jedoch Situationen, in denen Suchmaschinenmarketing Sinn macht. So zum Beispiel bei neuen Produkten oder Unternehmen, die noch nicht bekannt und folglich in den Suchmaschinen schlecht gerankt sind. Hierbei ist es wichtig, dass die online Werbeanzeigen auf Landingpages oder Internetpräsenzen führen, die die Nutzer zum Bleiben anregen, das heisst ansprechend und benutzerfreundlich sind. Wieso? Ganz einfach: Suchmaschinen registrieren, wenn viele Nutzer auf Ihre Seite gelangen und diese dann innerhalb weniger Sekunden gleich wieder weg klicken. Die automatische „Schlussfolgerung“ der Suchmaschinen bei diesem Verhalten (Bouncing) ist, dass Ihre Internetpräsenz nicht relevant ist. Hierdurch büsst sie an Punkten ein, die benötigt werden, um in den Suchresultaten weiter vorne zu erscheinen.

Fühlen sich die Nutzer jedoch angesprochen und verweilen auf der Seite, oder klicken gar auf weitere Links, dann wirkt sich das positiv auf das Suchranking aus. Aus diesem Grund kann Suchmaschinenmarketing durchaus lohnenswert sein.

WIE FUNKTIONIERT EFFEKTIVES SEM?

Das Suchmaschinenmarketing bezieht sich auf die Anzeigen auf der ersten Seite der Suchmaschinen, die sich im Anzeigenbereich am oberen Seitenrand befinden. Die Suchergebnisse, die durch SEA zu diesen guten Ranking-Positionen kamen, werden mit einem gelben Zeichen als solche gekennzeichnet. Zum SEA gehört der Bereich PPC Adverticing (Pay per Click Advertising). Wie der Name schon sagt, zahlen die Seitenbetreiber im Falle eines Klicks auf ihre Seite einen bestimmten Betrag an die Suchmaschine. Die Beträge für das PPC Advertising sind sehr dynamisch, da ihre Aushandlung auf dem Prinzip von Versteigerungen basieren. Das heisst, wer am meisten bietet, hat die beste Chance auf die Anzeige an präferierter Stelle.

WAS IST FÜR ERFOLGREICHES SUCHMASCHINENMARKETING NOTWENDIG?

Sie können auf Suchmaschinen eine wunderschöne Werbeanzeige schalten. Doch wenn Ihre Internetpräsenz nicht ansprechend ist oder hält, was die Anzeige verspricht, dann können Sie das investierte Geld genauso gut in den Rhein werfen.

SEM MIT GOOGLE

Google ist der Marktführer unter den Suchmaschinen. Die Versteigerungen der Werbeanzeigen bei Google werden über AdWords durchgeführt. Neben Seiten der Website, die bei Suchanfragen zu bestimmten Keywords angezeigt werden, können auch Textanzeigen, Display Ads oder Video Ads im Google Display Netzwerk angezeigt werden.

Vorteile von Suchmaschinenmarketing

Der grösste Vorteil von Suchmaschinenmarketing liegt auf der Hand: Sie können Ihr Produkt als Werbeanzeige auf der ersten Seite von Suchresultaten platzieren – ohne zuerst während Monaten Ihren Internetauftritt optimiert und Inhalte publiziert zu haben. Hierdurch können Sie die Anzahl Besucher Ihrer Webseite erhöhen.

Nachteile

Ein Besucher ist nicht automatisch ein Käufer. Somit verhilft Ihnen Suchmaschinenmarketing nicht automatisch zu erhöhtem Umsatz. Hierfür sind eine ansprechende Webpräsenz, Benutzerfreundlichkeit, ein gutes Produkt und natürlich Kundenbedarf notwendig.

Zudem sind Werbeanzeigen auf Suchmaschinen auch als solche gekennzeichnet. Eine grosse Anzahl der Nutzer klickt schon aus Prinzip nicht darauf. Denn: Wer mag schon Werbung?

SEM

FAZIT

Suchmaschinenmarketing (SEM) ist der Überbegriff für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA), welche zum Ziel haben, die Ranking-Positionen in den Suchmaschinen zu verbessern.

.