logologo

Social Media Marketing

Social Media Marketing bezeichnet das Marketing über soziale Netzwerke, wie Facebook, Twitter, Pinterest, Google+ und LinkedIn. Hierbei geht es darum, durch das Publizieren von Informationen über das Unternehmen und den Tätigkeitsbereich die Zahl der Anhänger auf den sozialen Netzwerken zu vergrössern, die Gemeinschaft zu pflegen (Community Building) und hierdurch ein Markenbewusstsein zu generieren.

DER EINFLUSS VON SOCIAL MEDIA MARKETING AUF DEN UMSATZ

Tatsache ist, dass die meisten Kunden nicht auf Anhieb ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen, sondern sich erst über verschiedene Optionen erkundigen. Der gesamte Verkaufszyklus kann deshalb relativ langwierig sein.

Umso wichtiger ist es, ein Markenbewusstsein aufzubauen. Es ist im Interesse eines jeden Unternehmens, von einem möglichst grossen Kreis potenzieller Kunden als vertrauenswürdige Marke erkannt zu werden. Denn sobald es zur Kaufentscheidung kommt, steigert sich damit die Wahrscheinlichkeit, dass die Entscheidung auf ein Produkt Ihres Unternehmens fällt.

Social Media Marketing hilft bei der Bildung dieses Markenbewusstseins massiv. Sowohl über das Publizieren von Inhalten wie auch durch Werbung auf sozialen Netzwerken ist dies möglich.

SOLLTEN SIE SOCIAL MEDIA NUTZEN?

Die Antwort ist definitiv: Ja. Denn Social Media Marketing ist eine kostengünstige Art, ein Markenbewusstsein zu schaffen und eine Community um Ihre Marke aufzubauen. Soziale Netzwerke bieten vielfältige Möglichkeiten zur direkten Interaktion zwischen Ihrem Unternehmen und den Kunden. Der Nutzen: Längerfristig einen erhöhten Absatz von Produkten, da Kunden gerne von Marken kaufen, die sie kennen.

GRUNDREGELN FÜR EFFEKTIVES SOCIAL MEDIA MARKETING

Auch in sozialen Netzwerken gelten gewisse Umgangsregeln und Dos and Don’ts. Je nach Branche und Unternehmen gelten die unternehmensintern festgelegten Regeln zur Kommunikation nach aussen. Im Gegensatz zu offiziellen Pressemitteilungen darf es in den sozialen Netzwerken gerne auch mal persönlicher sein. Folgend sind 10 Regeln aufgelistet, die für wirkungsvolles Social Media Marketing mit guten Resultaten eingehalten werden sollten.

  1. Regel des Zuhörens

Social Media lebt von Interaktion. Nutzen Sie hier die Chance und hören Sie zu, was Ihre Stakeholder Ihnen zu berichten haben. So können Sie mitverfolgen, welche Fragen die Menschen beschäftigen, für was sie nach Lösungen suchen und wie Entwicklungen bewertet werden. Aus den Feedbacks und Kommentaren können Sie heraushören, nach was gefragt wird und entsprechenden Content erarbeiten und wertvolle und hilfreiche Kommentare posten.

  1. Regeln des Fokussierens

Fokussieren Sie sich auf Ihr Fachgebiet. Dies gilt sowohl in Bezug auf Ihr Social Media Marketing, als auch im Hinblick auf die Content-Marketing-Strategie. Machen Sie sich die sozialen Netzwerke zunutze und bauen Sie Ihre Marke auf und stärken Sie Ihr Branding. Der Reiz, sich breiter aufzustellen ist besonders stark in den sozialen Medien, führt aber schnell zu Verstreuung. Versuchen Sie nicht, alle Mitglieder der Plattform zu erreichen und konzentrieren Sie sich stattdessen auch in den sozialen Medien auf Ihre Zielgruppe.

  1. Regel der Qualität

Auch in den sozialen Medien geht Qualität über Quantität. Insofern ist es besser online vergleichsweise weniger Verbindungen in der Anzahl zu Shareholdern zu haben, dafür aber mit den gewonnenen Interessenten viel zu interagieren. Wenn Follower gerne über soziale Medien mit Ihnen in Verbindung treten, ist das gut für Sie. Konzentrieren Sie sich somit auf die Personen, die immer wieder den Kontakt mit Ihnen suchen. Das Stichwort in diesem Zusammenhang heisst „Quality Follower“.

  1. Regel der Geduld

Die Erfolge von Social Media Marketing lassen sich nicht sofort messen und sehen. Haben Sie etwas Geduld und lassen Sie sich Zeit für einen guten Aufbau der Profilseiten und der Follower. Denn wie auch im Online-Marketing im Allgemeinen lassen sich die Bemühungen nicht sofort sehen.

  1. Regel der Aufbereitung

Wenn Sie Ihren Fokus auf „Quality Follower“ setzen, sollten Sie sehr guten Content produzieren und teilen. Zum einen, damit Sie die richtigen Leute für sich gewinnen können und zum anderen, damit diese den Content, von dem sie überzeugt wurden, weiter teilen und verbreiten können. Wird der Content dann auch noch regelmässig geteilt und kommentiert, können Sie online viel schneller von Ihrer Zielgruppe gefunden werden.

  1. Regel des Einflusses

Wenn Sie Ihre direkten Mitbewerber kennen, können Sie diese online in den sozialen Netzwerken finden und im selben Zuge Ihre Zielgruppe. Dort können Sie mit ihr in Kontakt treten und Verbindungen zu den Interessenten aufbauen. Wenn Ihre Beiträge, Produkte oder Dienstleistungen überzeugen, können Sie auf diese Weise viele neue Kunden hinzugewinnen.

  1. Regel des Wertes

Promoten Sie nicht nur Ihr Portfolio, sondern setzen Sie gezielt auf den Wert von Konversationen und direktem Austausch. Dazu sollte guter Content produziert und geteilt und auf Reaktionen der Leser eingegangen werden.

  1. Regel der Anerkennung

Ignorieren Sie die Anfragen und Kommentare online nicht, das würden Sie auch in Ihrem Unternehmen nicht tun. Erkennen Sie deren Fragen und Meinungen an und gehen Sie darauf ein.

  1. Regel der Erreichbarkeit

Nachdem Sie Content veröffentlicht haben, ist die Arbeit nicht getan. Verfolgen Sie die Kommentare und Verbreitung Ihres Contents. Nicht alles muss von Ihnen wieder kommentiert werden. Auch müssen Sie nicht in einer hohen Frequenz neuen Content veröffentlichen. Einfach aus den sozialen Netzwerken verschwinden geht aber auch nicht. Die goldene Regel ist auch hier einmal mehr das Mittelmass zu finden.

  1. Regel der Reziprozität

Diese Regel liegt begründet in der Art, wie wir Menschen funktionieren. In Bezug auf das Social Media Marketing bedeutet dies, dass Sie nicht erwarten können, dass alle Ihren Content verbreiten, Sie aber nichts für die anderen tun. Teilen Sie demnach auch gute Inhalte anderer und bleiben Sie in Kontakt mit ihnen.

Vorteile der verwendung von sozialen netzwerken

Social Media Marketing bietet eine Möglichkeit der Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden, die auch kreativ genutzt werden kann. So haben Marken zum Beispiel in der Vergangenheit bereits Social Media benutzt, um die Kunden auswählen zu lassen, welches Produkt als nächstes herauskommen sollte oder um Ideen zu sammeln. Somit sind Social Media von grossem Vorteil für das Marketing und stellen eine geniale Art zur Generierung von Feedback dar und schafft eine starke Markenbindung.

Nachteile der verwendung von sozialen netzwerken

Social Media Marketing ist sehr zeitaufwändig. Regelmässige Posts und Kommentare müssen vorbereitet und die Aktivitäten nachverfolgt werden.

SOCIAL-MEDIA-KAMPAGNE

FAZIT

Social Media Marketing ist das Online-Marketing in den sozialen Netzwerken. Es hilft beim Aufbau des Brandings und der Markenidentität. Zudem können durch das Social Media Marketing Neukunden gefunden und der bestehende Kundenkreis gebunden werden.