logologo
Fit für den Firmenstart – Chancen und Gefahren
  • 0

Während die Stärken und Schwächen sich ausschliesslich auf das eigene Unternehmen beziehen, sind die Chancen und Gefahren auf den Markt und die Konkurrenz bezogen. So schauen wir uns diesmal den Arbeitsmarkt, das Potenzial, die Markttrends sowie die Kundengruppen und Bedürfnisse an. Ein wichtiger Aspekt sind auch die wirtschaftlichen Trends, also die Entwicklung und selbstverständlich die Konkurrenz. Alle Punkte spielen eine gewisse Rolle und je nach Branche und Technologie muss man diese Punkte unterschiedlich schwer gewichten.
Marktumfeld

Arbeitsmarkt

Wie ist die Nachfrage? Sind Arbeitskräfte gefragt in Ihrer Branche?

Lieferanten und Distribution

Haben Sie gute Kontakte zu Lieferanten? Kommen Sie schnell an die nötigen Teile?

Trends

Welche Entwicklungen sind abzusehen? Gerade in der technischen Welt gibt es täglich neue Trends. Ein Beispiel: Das iPhone und die Apps – es ist eine neue Branche enstanden, die sich auf Applikationen für das iPhone spezialisiert hat. Nun bietet es sich an, auch eine eigene App anzubieten, um mit der Konkurrenz mithalten zu können oder gar einen Vorsprung aufzubauen. Wie sieht es politisch und rechtlich aus? Ist man mit dem Angebot auf legalem Weg oder könnte eine Anzeige ins Haus flattern?

Kundengruppen und Bedürfnisse

Wie sieht Ihr typischer Kunde aus? Können Sie die Bedürfnisse der Kunden abdecken? Beschreiben Sie Ihre Kunden, damit Sie die Zielgruppe kennen.

Marktpotenzial

Ist der Markt gut bedient oder gibt es noch Potenzial nach oben? Können Sie problemlos einsteigen?

Konkurrenz

Die Mitstreiter sind wohl einer der wichtigsten Punkte. Aber kommen Sie nicht auf die Idee zu sagen, “ich habe keine Konkurrenz”, denn das gibt es nicht. Entweder man hat keine Konkurrenz, weil den Markt niemanden interessiert, es dort keine Kunden hat und somit auch keine Konkurrenz oder man hat einfach keine Ahnung und hat nicht genug recherchiert. Deshalb: Immer auf dem aktuellsten Stand sein, sich über die Konkurrenten informieren und abwägen, welche Schritte einen Vorteil bringen können, um aus der Masse an Anbietern herauszustechen.
Wie immer wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Analyse Ihrer Ideen und Träume.

Tipp: Für den Einstieg als Jungunternehmer empfiehlt sich die Webseite: www.ifj.ch – Institut für Jungunternehmen. Viele meiner Einträge verdanke ich dem IFJ, und auch in Zukunft werde ich darüber berichten, denn aktuell besuche ich den Kurs “Der Businessplan” – mehr dazu folgt nächste Woche. 

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
Fit für den Firmenstart – Chancen und Gefahren