logologo
So optimieren Sie Ihr Webdesign mit Anwendertests
  • 0

Anwendertests mit richtigen Nutzern ist einer der Bereiche, die viele Unternehmen und Webdesigner schlichtweg weg lassen. Oft ist zum Beispiel das Budget nicht genügend gross. Die Durchführung von Anwendertests übers Internet kann jedoch relativ billig sein – und die Resultate können einen grossen Unterschied machen bei der Kundengewinnung oder Registrierung von Nutzern! In der Tat ist das Webdesign die Hauptursache dafür, dass Nutzer weg klicken (Bounce Rate). Das hat nicht nur einen negativen Effekt auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern auch auf die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Marke online ihren Ruf aufbaut oder Verkäufe oder Registrationen verzeichnen kann. Eine auf Benutzerfreundlichkeit optimierte und von Nutzern selbst bewertete Webseite ist deswegen äusserst wichtig.

Im Gegensatz zu Fokusgruppen oder Tests in Designbüros sind Anwendertests übers Netz erschwinglich. Dabei greifen die Tester von ihrem trauten Heim auf die Webseite zu und klicken sich wie wirkliche Nutzer durch alle ihre Funktionen, um diese zu bewerten. Es lohnt sich, diesen Vorgang per Video aufnehmen zu lassen und zu verlangen, dass die Anwender laut denken. Denn auf diese Weise werden Schwachstellen am sichtbarsten, und Ideen zur Verbesserung können gleich laut ausgesprochen werden. Zudem ist so für alle Involvierten nicht eine tage- oder wochenlange Schreibarbeit erforderlich, um Resultate zu erzielen. Videos direkt vom Bildschirm lassen sich heutzutage äusserst leicht aufnehmen und sind so eine gute Weise, um schnell Informationen zu teilen.

In der Tat geht es bei Anwendertests also nicht darum, aufwändige Berichte zu schreiben. Viel wichtiger ist es, die richtigen Fragen zu stellen und die aufgenommenen Reaktionen zu nutzen, um basiert darauf bessere Entscheidungen zu fällen. In den folgenden Zeilen beschäftigen wir un damit, wie Anwender ausgewählt werden, von wo sie rekrutiert werden können, wie Aufgaben formuliert werden und wie man auf Basis dieser Resultate die Webseite anpasst.

So wählen Sie die richtigen Nutzer aus

Der erste wichtige Schritt ist, zu entscheiden, wer Ihre Webseite testen sollte. Dabei sollten demographische Faktoren, wie das Alter, der Familienstand oder Kinder je nach Geschäftszweig in Betracht gezogen werden. Wesentlich wichtiger ist jedoch, dass sich die Nutzer mit Technologie etwas auskennen und schon ähnliche Plattformen verwendet haben.

Am besten erstellen Sie ein Profil der absolut notwendigen Eigenschaften. Seien Sie nachgiebig bei Charakteristiken, wie dem Einkommenslevel oder dem beruflichen Hintergrund und machen statt dessen Zuverlässigkeit, sprachliche Fähigkeiten und Professionalität zu den absoluten Mindestanforderungen. Beim Testen des Webdesigns geht es ja vor allem darum zu sehen, ob die Anwender einfach durch die Seite navigieren können, wie sie das Design mögen, ob sie alle Funktionen finden und was verbessert werden kann.

Nutzer können Sie entweder auf Freelancer-Seiten, wie Freelancer.de, Twago.de oder Fiverr.com finden oder aber auf Remote Usertests spezialisierten Webseiten, wie RapidUsertests.com, Applause.de oder Uninspect.me. Es empfielt sich, die Tests mit mindestens 5 Personen durchzuführen, da hierdurch etwa 85% der Probleme aufgedeckt werden.

Sie sollten die Anwender explizit nur auf vorher bestimmten Geräten testen lassen. Also eine Mindestanzahl von 5 für die Desktop-Version Ihrer Webseite und die mobile Version der Seite speziell betrachten. Falls Sie bereits viele Nutzer auf Ihrer Seite haben, dann kann es zudem vorteilhaft sein, Anwender zu wählen, die diese noch nicht kennen. So laufen Sie am wenigsten Gefahr, dass die Person voreingenommen ist, und die Resultate fallen am natürlichsten aus.

Aufgaben für die Anwender erstellen

Der Wert Ihrer Resultate hängt davon ab, welche Fragen Sie ihren Anwendern stellen. Überlegen Sie sich ganz klar, was Sie durch die Tests herausfinden möchten.
So möchten Sie vielleicht wissen, ob Ihre Anwender eine bestimmte Funktion in der Webseite finden oder was der erste und der letzte Eindruck der Seite sind. Wenn etwas ungewöhnliche Aufgaben getestet werden, dann kann so herausgefunden werden, wie intuitiv bestimmte Funktionen der Webseite sind.
So können gemeinhin folgende Aufgaben gegeben werden:
• Etwas bestimmtes auf der Webseite suchen – um herauszufinden, wie einfach und intuitiv es für die Nutzer auffindbar ist
• Eine der Grundfunktionen ausführen – wie zum Beispiel das Erstellen eines Kontos oder so zum herausfinden, ob das funktioniert und intuitiv genug ist
Eine hoch spezifische, ungewöhnliche Funktion ausführen – zum testen, ob auch diese leicht auszuführen und ansprechend ist
Die User nach 5 Sekunden durch die Seite scrollen erklären lassen, worum es auf der Webseite geht – die 5-Sekundenregel besagt, dass Nutzer weg klicken, wenn sie nicht in den ersten 5 Sekunden finden, nach was sie gesucht haben. Lassen Sie also genau das testen
Die Nutzer nach einigen Sekunden den ersten Eindruck der Webseite beschreiben lassen – mögen sie das Webdesign? Würden sie auf der Seite bleiben?
Die Nutzer am Ende fragen, was sie wenn sie könnten an der Seite ändern würden – das gibt den Raum, um eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge zu bringen, mit der das Webdesign noch weiter optimiert werden kann!
Sobald die Fragen aufgestellt sind, wird es Zeit, die Tests zu starten. Haben Sie hier etwas Geduld, denn es kann etwas dauern, bis Sie genügend Resultate zusammen haben. Sie können auch fortwährend die Antwort-Videos anschauen und die Fragen noch weiter anpassen.
Sobald Sie den ersten Durchgang gemacht und die ersten Einblicke erhalten haben, können Sie die Resultate analysieren und basierend darauf einen optimierten Test mit einer grösseren Anzahl von Anwendern durchführen, um noch mehr Angaben zu erhalten und allenfalls Änderungen an der Seite direkt zu testen.

Schlussfolgerungen ziehen aus den Nutzerdaten

Analysieren Sie nun alle Antworten und ziehen die Schlussfolgerungen aus den gesammelten Daten. Dinge, die häufig aufkommen sind die fehlende Offensichtlichkeit oder sonstige Unübersichtlichkeit der Navigation, zuwenig sichtbare Teile der Webseite, Funktionen, die nicht funktionnieren oder Inhalte, die zu kompliziert und unverständlich geschrieben sind. Was auch immer es ist – beheben Sie es schnellstmöglich und testen allenfalls falls möglich die Reaktionen auf die abgeänderte Webseite.
Ob bei der Durchführung von Anwendertests (Remote User Tests) oder der Anpassung des Webdesigns – MIK Agency kann Ihnen gerne helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir sind Ihre Webdesign-Agentur des Vertrauens für Zürich und Umgebung.
Wünschen Sie sich eine ausführliche Beratung oder eine Offerte für Webdesign oder User Testing? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind jederzeit gerne für sie erreichbar und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Valon
About Valon
Valon Asani ist ausgebildeter Informatiker. Seit 2011 auch Unternehmer mit der Webdesign Agentur MIK Agency und dem KOSFON Call Center. Doch was nach wie vor am meisten Spass macht: Das leidenschaftliche Bloggen und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Leave a Comment

<?php the_title(); ?>
So optimieren Sie Ihr Webdesign mit Anwendertests