Printmedien

Bei Printmedien handelt es sich um einen Sammelbegriff, der für Medien steht, die auf Papier gedruckt sind. Dazu gehören meist Bücher, Flugblätter, Kalender, Kataloge, Poster, Postkarten, Zeitungen, Zeitschriften und andere Druckerzeugnisse wie zum Beispiel Visitenkarten.

Vorteile unserer Kreativagentur

Printmedien werden am häufigsten auf Papier gedruckt, obgleich heutzutage immer öfter digitale Drucktechniken zum Einsatz kommen. Seit der Einführung des Internets, und vorallem der der mobilen Endgeräte, verlieren die klassischen Print Medien für viele Unternehmen und private Personen allerdings immer mehr an Bedeutung – dies haben bereits viele verschieden Studien belegt. Der Grund: Das Internet wird für viele von uns immer wichtiger. Immer mehr Menschen verbringen Zeit im Internet. Über Neuigkeiten informieren sie sich zum Beispiel im Internet und lesen nicht mehr wie früher Zeitungen und deshalb legen immer mehr Unternehmen Wert auf Online-Kampagnen. Trotzdem sollte man Print-Medien nicht unterschätzen: Es ist nach wie vor wichtig, ‘‘etwas in der Hand halten zu können‘‘.

Vorteile

  • Print Medien wecken die Aufmerksamkeit und gelten als glaubwürdig.
  • Sie eignen sich als Werbemittel ideal: Das Angebot reicht vom klassischen Plakat bis hin zur ansprechend bedruckten Produkt-Verpackung.
  • Hohe Auflagen werden in kürzestn Produktionszeiten ermöglicht und das durch modernste Druckstrecken und Weiterverarbeitungsmaschinen.
  • Hochwertige Druckmedien hinterlassen einen bleibenden Eindruck – dadurch besteht die Möglichkeit, dass man von dem Unternehmen, dass die Printmedien verteilt hat, redet.

Nachteile

  • Die Kosten, die durch Printmedien entstehen.
  • Durch das Internet haben viele Menschen, insbesondere junge Menschen, das Interesse an Printmedien verloren.
Printmedien

Fazit

Bei Printmedien handelt es sich um Informationsquellen, die gedruckt sind. Dazu gehören zum Beispiel Bücher, Zeitungen und Zeitschriften.